Telekommunikation

Erläuterungen finden Sie rechts oder unterhalb der Bilder.

Zum Vergrößern der Bilder bitte jeweils drauf klicken.

Mobilfunk-Sendeantenne auf einem Hochhaus an der Königsberger Straße

Verteilerkasten für schnelles Internet an der Grünallee gegenüber Hotel Waldeck

Router Speedport W 724 V (Telekom) mit schnurlosen Telefonen Gigaset C430HX in einem privaten Haushalt

Mobilfunk-Sendeantenne an der Vermittlungstelle der Deutschen Telekom an der Friedrichstraße

Mobilfunk-Sendeantennen auf einem Mehrfamilienhaus an der Viktoriastraße

Mobilfunk-Sendemast an der Schnellstraße nach Donaueschingen Nähe Sportplätze

 

Gut vernetzt

Überall sieht man sie jetzt im Stadtbild: Die Verteilerkästen der Deutschen Telekom mit Erläuterungen und der Aufschrift: „Ich stehe (hier) für schnelles Internet.“ In den Verteilerkästen findet der Übergang von den Glasfaserkabeln im Fernverkehr zu den Kupferkabeln im Nah- oder Endbereich statt. Wer es wünscht, kann in der Kernstadt seit 2017 mit bis zu 100 Mbit/s durch das Internet surfen. In den Stadtteilen wird mit einem anderen Anbieter das gleiche Ziel verfolgt.

Bad Dürrheim hat zwar keinen Fernsehturm wie viele Großstädte, aber einen hohen Antennenmast für Mobilfunk neben der Vermittlungsstelle für die Vorwahl 07726 in der Friedrichstraße. Ein weiterer Antennenmast steht südlich der Sportplätze an der Schnellstraße B 27 nach Donaueschingen. Sendeantennen anderer Anbieter für Mobilfunk sieht man auf diversen Hochhäusern. Bei der weitgehend ebenen Geländebeschaffenheit ist davon auszugehen, dass die Verbindungsqualität zumindest in der Kernstadt in allen Mobilfunknetzen gut ist.

 

© 2018 Bad Dürrheim im Bild - Telekommunikation von Alexander Reichert